Willkommen auf der Website der Gemeinde Hofstetten-Flüh



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Politik: Gestaltung unserer Zukunft


Im Gemeinderat, in Behörden, Kommissionen und Arbeitsgruppen helfen zahlreiche ehrenamtlich tätige Einwohnerinnen und Einwohner mit, die Alltagsprobleme zu lösen und die Weichen unserer Gemeinde für die Zukunft zu stellen.

Karussell auf der Spielwiese Bergmatten
Spielkarussell auf der Spielwiese Bergmatten
Das Karussell dieser Kinder dreht sich nur dank den Anstrengungen vieler Einzelpersonen. Die dadurch erzeugte Rotation macht allen Spass; der Zweck des Spiels ist somit erfüllt. Auch eine Gemeinde muss in Bewegung bleiben, soll lebendig und offen für die Bewältigung der Zukunft sein. Sie ist dabei auf Menschen angewiesen, die sich freiwillig für einige Zeit öffentlichen Aufgaben widmen. Wenn auch die politische Arbeit in den Gemeindeorganen wenig mit Spiel zu tun hat, sondern oft mit trockener Fachmaterie, kommen Freude und Befriedigung trotzdem nicht zu kurz.

Einwohnerinnen und Einwohner sind herzlich eingeladen, an dieser spannenden Aufgabe mitzuwirken oder durch Teilnahme an den Gemeindeversammlungen und Abstimmungen Einfluss auf die Entwicklung unserer Gemeinde zu nehmen.

Die Gemeinde Hofstetten-Flüh gehört zum Bezirk Dorneck. Sie ist aufgrund der Wohnbevölkerung, welche die 3'000-Marke erreicht hat, die grösste Gemeinde des solothurnischen Leimentals. Infolge der Aufgabenreform des Kantons Solothurn ist die Gemeinde bei ihren Entscheidungen weitgehend autonom. Bei uns gilt die ordentliche Gemeindeorganisation:

  • Stimmbürgerinnen und Stimmbürger (z.Zt. ca. 2'150 Stimmberechtigte):
Ist oberstes Organ der Gemeinde. Beschliesst auf Antrag des Gemeinderats über
Voranschlag, Rechnung, Reglemente, Kreditbegehren etc. an den jährlich mindestens
zwei Mal stattfindenden Gemeindeversammlungen. Urnenabstimmungen finden zur Wahl des Gemeinderats und der Beamten oder in seltenen Fällen auch über Sachgeschäfte statt.

  • Gemeinderat (Exekutive):
Wird für eine Amtszeit von 4 Jahren gewählt. Vollzieht
die Beschlüsse der Gemeindeversammlung, erfüllt die ihm übertragenen Aufgaben und
entscheidet aufgrund seiner Kompetenzen über die laufenden Geschäfte.

  • Kommissionen, Behörden:
Ebenfalls zur Exekutive gehören unsere selbständigen oder beratenden Kommissionen und
Behörden. Ferner diverse Arbeitsgruppen und Ausschüsse.
 

Organisationsform


Die Gemeindeversammlung hat im Jahre 2001 einer umfassenden Reorganisation der Behörde- und Verwaltungstätigkeit zugestimmt, welche ab diesem Zeitpunkt gilt und sich bewährt hat.

Folgende Ziele wurden damit verfolgt:

  • Effiziente Straffung der Behörden: Reduktion der Anzahl Gemeinderatsmitglieder
  • Zusammenlegung von Kommissionen
  • Förderung der Motivation und Fachkompetenz der nebenamtlich Tätigen
  • Schaffung von Voraussetzungen für Regionalisierungen von Gemeindeaufgaben
  • Voraussetzungen für die Einführung der wirkungsorientierten Verwaltungsführung (WOV)

Neuerungen ab 2001:

  • Der Gemeinderat zählt lediglich noch 7 anstatt 11 Mitglieder
  • Das Gemeindepräsidium wurde auf ein 40%-Pensum aufgestockt.
  • Die Kommissionen wurden von 15 auf 9 reduziert.
  • Entlastung von Gemeinderat und Kommissionen durch Verwaltung (Professionalisierung)
  • Die Entschädigungen der nebenamtlich Tätigen wurden entsprechend erhöht.
 
Möchten Sie wissen, wie unsere Gemeinde im Detail funktioniert? Klicken Sie hier: Gemeindeordnung_01.01.2010.pdf (67.5 kB)

  • Druck Version
  • PDF