Willkommen auf der Website der Gemeinde Hofstetten-Flüh



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Grosse Wald- und Flurbrandgefahr infolge der Trockenheit

Liebe Einwohnerinnen und Einwohner

Die anhaltende Trockenheit führt auch im Kanton Solothurn und in der Region Basel zu einem markanten Anstieg der Waldbrandgefahr. Ohne länger andauernde Niederschläge wird sich das Waldbrandrisiko in der nächsten Zeit nicht verringern. Es ist derzeit verboten, Feuer im und um den Wald zu entfachen und brennende Raucherwaren oder Streichhölzer wegzuwerfen (siehe auch Informationen Kanton Solothurn im Anhang).

Aufgrund der anhaltenden extremen Trockenheit, der hohen Brandgefahr und in Ergänzung an die kantonale Verfügung zum absoluten Feuerverbot im Wald, an Waldrändern und trockenen Feldern (Mindestabstand zum Wald 200 Meter) erlässt der Gemeinderat von Hofstetten-Flüh ab sofort ein absolutes Feuer- und Feuerwerksverbot auf dem ganzen Gemeindegebiet.

Verboten ist demnach auf dem Gebiet der Gemeinde Hofstetten-Flüh das Abbrennen von jeglichen Feuerwerkskörpern (Raketen, Böller, Vulkane, Heuler, etc.) sowie das Entzünden von offenen Feuern. Das Verbot gilt per sofort und bis auf Widerruf.

Der Gemeinderat

Hofstetten-Flüh, 30. Juli 2018


Dokument Waldbrandgefahr_2018.pdf (pdf, 200.4 kB)


Datum der Neuigkeit 26. Juli 2018
  • Druck Version
  • PDF