Willkommen auf der Website der Gemeinde Hofstetten-Flüh



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Gemeindeversammlung vom 10.12.2019

An der Gemeindeversammlung vom 10. Dezember 2019 genehmigten die 119 anwesenden Stimmbürgerinnen und Stimmbürger alle Vorlagen mit grossem Mehr.

Dabei ging es um:
  • die Genehmigung eines Investitionskredites in der Höhe von CHF 180'000 für die Durchführung eines Studienauftrages mit Präqualifikation "Umnutzung altes Primarschulhaus".
Bei der Detailberatung wurde seitens der Versammlung der Antrag gestellt, dieses Geschäft zurückzuweisen, da es aus Sicht des Antragstellers nicht richtig aufgegleist sei. Dieser Antrag wurde jedoch abgelehnt.

  • die Genehmigung eines Bruttokredites in der Höhe von CHF 590'000 für den Ersatz der Lüftungsanlage des Mehrzweckgebäudes Mammut;
  • die Genehmigung des Anlassbewilligungsreglements mit Gebührenordnung

Ebenso wurde das Budget 2020 mit 115 Ja bei 4 Enthaltungen genehmigt.

Im Weiteren informierte der Gemeinderat zum Projektkredit "Neubau Werkhof". Einige Anwohner bemängelten, dass sie nicht im Vorfeld befragt und informiert wurden. Während der Projektphase werden die Anwohner angehört und miteinbezogen.

Zu grossen Diskussionen führte das Gesuch betreffend Parzelle GB-Nr. 880, Flüh, um Umnutzung in B&B und Freitodbegleitung. An der Sitzung vom 26. November 2019 hat der Gemeinderat beschlossen, Einsprache gegen das Umnutzungsgesuch zu erheben. Der Gemeinderat hat grundsätzlich keine Einwände dagegen, dass die Liegenschaft künftig einer neuen Nutzung zugeführt werden soll, indem dort ein Bed & Breakfast sowie Freitodbegleitungen angeboten bzw. durchgeführt werden.
Jedoch will der Gemeinderat will mit der Einsprache, auf die in der Baubewilligung aufzuführenden und allenfalls im Grundbuch anzumerkenden Auflagen und Bedingungen Einfluss nehmen.
Die Bau- und Planungskommission wird nun die nächsten Schritte im Be-willigungsverfahren bestimmen.


Zum Schluss bedankt sich Felix Schenker für das Kommen und das Engagement. Er wünscht allen Anwesenden eine gute Heimkehr und eine schöne und besinnliche Weinachts- und Festtagszeit.

Datum der Neuigkeit 11. Dez. 2019
  • Druck Version
  • PDF