Willkommen auf der Website der Gemeinde Hofstetten-Flüh



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Energieberatung der EBM


Energieberatung, die zu Lösungen führt

Das Team der Energie- und Umweltberatung der EBM kann aus einem grossen Erfahrungsschatz schöpfen. Jetzt haben die Profis in Energieeffizienz ein innovatives Beratungstool geschaffen, das dem Kunden Entscheide in Sachen Energie noch einfacher macht. Kombiniert mit der persönlichen Beratung setzt das neue Instrument in Sachen Transparenz und Entscheidungshilfe Massstäbe.

Wenn es um Energiefragen geht, ist schon mancher Laie verzweifelt ob der Begriffsdichte und der scheinbar endlosen Möglichkeiten und Aspekte, der Vor- und Nachteile, die es zum Beispiel bei der Wahl eines Energieträgers zu berücksichtigen gilt. Die Mitarbeiter der Energie- und Umweltberatung haben dies immer wieder im Gespräch mit Kunden erfahren. Aus dieser Erfahrung heraus haben sie ein neutrales Beratungstool entwickelt, das in Kombination mit dem Beratungsgespräch für den Kunden eine wirkliche Entscheidungshilfe ist. Das Tool ist trotz der manchmal schwierigen und unüberblickbaren Materie «Energie» für den Laien leicht verständlich. Ziel der Beratung ist, gemeinsam mit dem Kunden eine adäquate, individuelle Lösung für die Energieversorgung im Wohn- und Gewerbebereich zu finden. Die Erst- und Vorgehensberatung ist generell und gesamtheitlich ausgerichtetet und neutral in Bezug auf Energieträger sowie Hersteller.

Das neue Beratungssystem besteht aus einer Broschüre, auch «Entscheidungsbaum» genannt, die in kurzen Worten die Bereiche Heizung, Warmwasser und Wärmedämmung beschreibt. Der Energieberater geht mit dem Kunden – in unserem Beispiel muss der Kunde seine Heizung ersetzen – alle Energieträger durch: Holz, Gas, Heizöl, Wärmepumpen, Sonne, Wärmeverbund. Es wird über Vor- und Nachteile und auch über die Kosten gesprochen. Schon im Gespräch zeichnet sich ein Entscheid ab. Der Kunde tendiert zu einer Wärmepumpe. Als Alternative käme vielleicht noch Holzenergie in Frage. Der Energieberater pflückt aus dem Tool das Blatt «Wärmepumpen». Die Vorderseite erklärt die Technik dieses umweltfreundlichen Wärmespenders, die Rückseite weist auf Vorteile und Kosten hin. Auch für Holzenergie ist ein Blatt vorhanden, das Berater und Kunde gemeinsam durchgehen. Entscheidungsbaum und Tools kann der Kunde nach Hause nehmen und in Ruhe eingehend studieren. Während der Beratung kann er sich die Lektüre ersparen, denn die weitergehenden Erklärungen des Energieberaters sind im Moment für ihn viel interessanter. Im Gespräch stellt er nämlich fest, dass er in Sachen Wärmedämmung auch etwas für die Energieeffizienz tun könnte. Später nach gründlichem Studium der Unterlagen und dem Abwägen der Vor- und Nachteile entscheidet er sich für die Wärmepumpe. Der Energieberater kann ihm eine Anzahl verschiedener Hersteller-Prospekte übergeben. Das neue einfach und klar aufgebaute Beratungstool gibt dem Kunden zusammen mit dem Beratungsgespräch die Gewissheit, richtig entschieden zu haben. Denn er kennt jetzt alle Vor- und Nachteile und die Kosten des von ihm gewählten Wärmeträgers.

So oder ähnlich könnte eine Energieberatung mit dem neuen Beratungstool ablaufen. Die Erstberatung ist gratis und das Tool ist zusammen mit dem neutralen Beratungsgespräch der EBM-Mitarbeiter wie eine Leitplanke zu betrachten, die dem Kunden den Weg zur richtigen Lösung weist, wenn es um die Energieeffizienz geht.

Weitere Informationen:
Rolf Kern, Energie- und Umweltberatung, Telefon 061 415 45 47

Daniel Laager, Energie- und Umweltberatung, Telefon 061 415 45 47

Preis: gratis


zur Übersicht

  • Druck Version
  • PDF